Montag, 19. März 2012

"mission srebrenica" - der Countdown läuft!

Wir sind ein Team aus Schülern und Lehrern der Landw. Schulen Kleßheim und wir werden vom 5. bis 12.Mai 2012 nach Srebrenica fahren, um die von uns finanzierten Häuser aufzubauen.
Vorne v. links: Heinz Wagner, Eva Hager, Lisa Schruckmayr,
Ulrich Roither, Claudia Gruber, Julia Haberl, Greti Zechner
hinten v. links: Theresa Gschaider, Simon Strobl, Mathias Auer,
Johannes Gstöttner, Anna Welkhammer, Robert Timmerer-Maier

Nicht am Foto: Christian Schneitl, Benjamin Grössinger und
Bettina Weißl



In diesem Blog werden wir täglich von unseren Arbeiten, Eindrücken und Erfahrungen berichten.
Wir freuen uns auf viele Leser. Bitte gebt die Blog-Adresse weiter, damit viele Menschen über unsere Arbeit informiert werden.  

Alle Infos zu unserem Sozialprojekt "Tua wos-Häuser für Srebrenica" findet ihr auf www.tuawos.jimdo.com

   



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh ja, tua wos, das ist der Punkt. Möchte es erweitern auf: tua wos, oba des richtige. Meine Gratulation zu diesem Projekt,

alles Gute an Schüler und Lehrer

Ernst Hüttinger, Purgstall - NÖ

Anonym hat gesagt…

Liebes Team,

Ich wünsche Euch eine unfallfreie und segensreiche Woche!

lg
otto

Anonym hat gesagt…

Auch von mir alles gute für Eurer Vorhaben an der Nächstenliebe

Lg Marianne

Anonym hat gesagt…

Es ist toll, was ihr da leistet. Möchte mich für Euren Einsatz bedanken. Alles Gute!
Liebe Grüße
Evelin

Anonym hat gesagt…

Hallo Robert, liebes Team in Srebrenica!
Ich sitze momentan in Strobl beim Kustodenseminar und schlage mich mit irgendwelchen Scribts herum.
Ich bewundere euren Einsatz und eure bereits geleistete Arbeit - einfach toll. Ich wünsche euch noch eine unfallfreie Woche.
Liebe Grüße
Norbert

Anonym hat gesagt…

Liebes Kleßheimer-Team!

Vielen Dank für die ausführlichen Tagesberichte. So bekommt man zumindest einen kleinen Eindruck davon, wie es vor Ort wirklich zugeht und was ihr alle leistet! Ihr habt meine volle Bewunderung! Herzliche Grüße aus Kleßheim und weiterhin ein möglichst unfallfreies Arbeiten!

Hans E.

Anonym hat gesagt…

Liebe Kleßheimer in Srebrenica,

ich bin zutiefst berührt und glücklich, dass ihr diese wertvolle und selbstlose Arbeit macht.

DANKE dass wir Anteil haben dürfen.

Peter Kiesenhofer